Das Wohlfühlprogramm der klassischen Nassrasur

Ein guter Vor­satz passt immer: Sich auch mal etwas Gutes tun. Manch­mal ist dafür die Rück­be­sin­nung auf alte Bräu­che das Mit­tel der Wahl. Frü­her war ja nicht alles schlechter.

Ganz im Gegen­teil sind man­che Ent­wick­lun­gen des Kon­sum­ver­hal­tens gera­dezu skur­ril. Wir kau­fen stän­dig Krem­pel, den wir nicht brau­chen. Pro­dukt­ent­wick­lung wird von der Mar­ke­ting­ab­tei­lung gesteu­ert, damit bunte Gim­micks in der Wer­bung Unter­scheid­bar­keit der sonst belie­bi­gen Mar­ken gewähr­leis­ten können.

Sys­tem­ra­sie­rer mit atom­ge­trie­be­ner Laser­vi­bra­tion und 12 beweg­li­chen, kryp­to­nit­be­schich­te­ten Klin­gen zum Bei­spiel bie­ten kaum Fort­schritt an Kom­fort. Dafür sind sie ein evo­lu­tio­nä­rer Höhe­punkt der wer­be­in­du­zier­ten Geld­ver­nich­tung. Im Bade­zim­mer­schrank ste­hen sie meist unweit eines Pro­duk­tes, das direkt aus der Hölle in die Super­markt­re­gale auf­steigt: Dosenschaum.

Der ver­spro­chene Zuge­winn an Bequem­lich­keit und die Zeit­er­spar­nis gegen­über dem von Hand auf­ge­schla­ge­nen Rasier­schaum wer­den teuer erkauft. Rasier­schaum aus der Dose fehlt die alka­li­sche Qua­li­tät von Seife, die das Bart­haar auf­weicht. Vor allem aber fehlt ihm Was­ser, der beste Gleit­film für die Rasierklinge.

Statt die Rasur als not­wen­di­ges Übel zu begrei­fen und dem Gott des Fern­seh­mar­ke­tings zu opfern, kann Mann sich bes­ser die Rasur als klei­nes Well­ness­pro­gramm erobern. War­mer Sei­fen­schaum ist eine Wohl­tat, die Regel­mä­ßig­keit ver­dient (und auch für weib­li­che Depila­tion keine Wün­sche offen lässt). Sich für das Auf­schäu­men, das Ein­sei­fen, sorg­fäl­ti­ges Rasie­ren und die Haut­pflege eine Aus­zeit von min­des­tens fünf Minu­ten zu gön­nen, bringt ein unver­hoff­tes Maß an gewon­ne­ner Lebensqualität.

Rasier­klin­gen für den Hobel sind weit­aus güns­ti­ger als die für den Sys­tem­ra­sie­rer. Rasier­creme oder Seife hält merk­lich län­ger als die Dose. Die klas­si­sche Nass­ra­sur ist über­dies haut­ver­träg­li­cher als das has­tige Schub­bern mit teu­ren Convenience-​​Produkten. Dadurch redu­zie­ren sich auch ein­ge­wach­sene Bart­haare und Haut­rö­tun­gen. Eine Gefahr bleibt natür­lich. Die Rasur kann zum auf­wän­di­gen Hobby mit ganz eige­nen Dog­men und Sta­tus­sym­bo­len werden.

Kommentar-icon Kommentieren

  • heinzkamke sagt:

    »min­destens fünf Minuten«?

    Cha­peau — unter 10 schaff ich’s nie…

  • Habe das Video erst jetzt ent­deckt und kann als jahr­zehn­te­lan­ger Nass­ra­sie­rer aus die­sem Anlass fol­gen­den Ersatz für den selbst gefer­tig­ten Rasier­schaum wirk­lich sehr emp­feh­len: »Lab Series«. Das Pro­dukt aus der Sprüh­dose kannte der Opa noch nicht. Ers­ter Vor­zug: Extrem ergie­big. Zwei­ter: Erst­klas­si­ger, cre­mi­ger Schaum. Drit­ter: nicht par­fü­miert. Wer möchte schon den gan­zen Tag den mono­to­nen Duft eines Kos­me­tik­pro­dukts in der Nase haben, das ihn daran erin­nert, dass er sich mal wie­der rasiert hat?

    • erz sagt:

      Das von dir vor­ge­stellte Pro­dukt (wenn ich dich nicht ken­nen würde, du…) ist mei­nes Wis­sens eine Marke oder Pro­dukt­li­nie. Was davon die Alter­na­tive zum selbst geschäum­ten Rasier­schaum sein soll, ist mir aller­dings unklar.

      Ich per­sön­lich nutze nur noch die rot-​​blaue Opa-​​Serie aus der Dro­ge­rie. Top­wer­tun­gen, was künst­li­che Inhalts­stoffe oder viel­mehr deren Abwe­sen­heit angeht, und oben­drein mit ange­nehm zurück­hal­ten­dem Kräuteraroma.

  • hauke sagt:

    die rot blaue opa serie? wasn das?
    bei uns gibts schle­cker wel­ches kannste davon emp­feh­len? :D

  • Johann sagt:

    Ein Alter­na­tive zum Rasier­schaum ist Rasieröl. Die Pro­dukte von Somer­sets gibt es für unter­schied­li­che Haut­ty­pen: Ori­gi­nal, extra sen­si­tive und für star­ken Bart­wuchs. Dazu die pas­sen­den Pfle­ge­mit­tel für die Haut. Die Pro­dukte sind auf 100% natür­li­cher Basis, also vegan. Kann ich nur emp­feh­len.
    Auf Anfrage kön­nen wir auch eine Probe raus­schi­cken zum tes­ten.
    Ihr fin­det uns auf http://​www​.somer​sets​.biz




Kommentare können in der Kommentarschleife auf die Moderation warten. Bitte etwas Geduld beweisen und nicht neu absenden. Wir behalten uns vor, Kommentare zu löschen, die uns nicht passen. Spam wird grundsätzlich gelöscht. Weitere Erläuterungen zu Kommentarregeln und Datenschutz finden sich in unseren Nutzungsbestimmungen.



  • Über uns

    Die Kon­text­schmiede ist eine Platt­form für junge Auto­ren, auf der ein brei­tes Spek­trum von gesell­schaft­lich rele­van­ten The­men abge­deckt wird. Die Bei­träge sol­len Zusam­men­hänge, Hin­ter­gründe und Ana­ly­sen bie­ten und Inhalte stets in einen Kon­text ein­bet­ten, der neue Per­spek­ti­ven eröffnet.

↑ Springe zum Seitenanfang

An der Technik der Kontextschmiede wird beständig gefeilt. Für Fehler bitten wir um Nachsicht. © Kontextschmiede