Kurioses aus dem Sommerloch: Markus Babbel

Die Som­mer­pause ist nicht nur den treus­ten Fußball-​​Anhängern ein Graus. Auch Spie­ler und Ver­ant­wort­li­che der Profi-​​Clubs wis­sen dann trotz U21-​​EM und Confed-​​Cup, die in die­sem Som­mer das schwarze Loch fül­len, oft­mals recht wenig mit sich anzu­fan­gen. Die fuß­ball­freie Zeit kom­bi­niert mit gelang­weil­ten Jour­na­lis­ten för­dert dabei so man­che Kurio­si­tät zu Tage. Die Kon­text­schmiede beglei­tet die Prot­ago­nis­ten der schöns­ten Neben­sa­che der Welt zwi­schen den Fußballjahren.

Für die meis­ten Fuß­ball­pro­fis sind die Som­mer­fe­rien schon vor­bei. Auf Schalke wird jetzt rich­tig gear­bei­tet und man­che wünsch­ten sich ange­sichts des har­ten Trai­nings­all­tags viel­leicht, sie hät­ten sich im Urlaub nicht so gehen lassen.

Im Ländle wird nicht ganz so hart geschafft. Hier dür­fen man­che noch etwas län­ger auf die unbe­que­men Kabi­nen­bänke ver­zich­ten: Jens Leh­mann wurde zum Bei­spiel Son­der­ur­laub gewährt, weil er in sei­nem Alter Stei­ge­rungs­läufe »nicht mehr machen müsse«. Diese Ein­sicht hatte zumin­dest sein gnä­di­ger Trai­ner, der sich selbst Urlaub ganz ande­rer Art ver­ord­nete: Weil er drei Jahre jün­ger als sein Torwart-​​Routinier Weil er für die anste­hen­den Übungs­ein­hei­ten als Koor­di­na­tor unab­kömm­lich ist, drückt er sich gleich zu Beginn des neuen Schul­jah­res vor dem Drü­cken der Schul­bank. Eigent­lich müsste der Auto­di­dakt beim Trai­ner­lehr­gang anwe­send sein, aber er kal­ku­liert die erlaub­ten Fehl­zei­ten so abge­brüht wie ein erfah­re­ner Pen­nä­ler in seine Schul­lauf­bahn ein.

Viel­leicht hat er dafür sei­nen Stür­mer um Rat gefragt. Auch Ciprian Marica tru­delte näm­lich etwas spä­ter als die übri­gen Kol­le­gen zum Trai­nings­auf­takt der Stutt­gar­ter ein. Er hatte die Kabi­nen­bank frei­wil­lig gegen die Schul­bank getauscht und bekam Son­der­ur­laub, um in Rumä­nien sein Abitur nach­zu­ma­chen. Neben Eng­lisch lie­gen seine Stär­ken beson­ders in der von ihm gelieb­ten Mathe­ma­tik. Mar­kus Bab­bel weiß schon, wofür er sei­nem Rechen­künst­ler frei gibt: Wenn für den Trai­ner die Prü­fungs­phase beginnt, kann ihm Marica bestimmt mit wei­te­ren Tipps aus dem Schul­all­tag hel­fen — nicht nur mit sol­chen zu gekonn­tem Schwänzen.

Kommentar-icon Kommentieren




Kommentare können in der Kommentarschleife auf die Moderation warten. Bitte etwas Geduld beweisen und nicht neu absenden. Wir behalten uns vor, Kommentare zu löschen, die uns nicht passen. Spam wird grundsätzlich gelöscht. Weitere Erläuterungen zu Kommentarregeln und Datenschutz finden sich in unseren Nutzungsbestimmungen.



  • Über uns

    Die Kon­text­schmiede ist eine Platt­form für junge Auto­ren, auf der ein brei­tes Spek­trum von gesell­schaft­lich rele­van­ten The­men abge­deckt wird. Die Bei­träge sol­len Zusam­men­hänge, Hin­ter­gründe und Ana­ly­sen bie­ten und Inhalte stets in einen Kon­text ein­bet­ten, der neue Per­spek­ti­ven eröffnet.

↑ Springe zum Seitenanfang

An der Technik der Kontextschmiede wird beständig gefeilt. Für Fehler bitten wir um Nachsicht. © Kontextschmiede