Wahre Liebe — Bremer Fans versuchen Zuculinis Herz zu erobern

For­tuna Köln, sei­nes Zei­chens NRW-​​Ligist, hat über die Platt­form dein​fuss​ball​club​.de (DFC), über die auch die Kon­text­schmiede  berich­tete, vor gut einem Jahr für deutsch­land­weite Auf­merk­sam­keit gesorgt. Unter dem Motto »Manage ein ech­tes Fuß­ball­team!« neh­men der­zeit bei­nahe 11000 User mit pro­mi­nen­ter Unter­stüt­zung durch Sönke Wort­mann und Jens Nowotny Ein­fluss auf diverse Ent­schei­dun­gen rund um Mann­schaft und Ver­ein. Neben all­täg­li­chen Din­gen, wie der Mann­schafts­auf­stel­lung, steht zur Zeit bei­spiels­weise eine Abstim­mung über einen Antrag für die Lizenz zur Regionalliga-​​Saison 2010/​11 auf der Agenda der Teilnehmer.

Etwas sub­ti­ler wer­den Fans des SV Wer­der Bre­men im DFB-​​Pokal-​​Viertelfinale gegen 1899 Hof­fen­heim (Diens­tag, 09.02.2010, ab 20:15 live in der ARD) ver­su­chen, die Geschi­cke ihres Ver­eins zu beein­flus­sen: Nach dem Trans­fer­ge­r­an­gel um Argen­ti­ni­ens Jung-​​Nationalspieler Franco Zucu­lini im Som­mer ver­su­chen nun User des inof­fi­zi­el­len Wer­der Bremen-​​Fan-​​Forums worum​.org, dem in Hof­fen­heim kaum ein­ge­setz­ten Mit­tel­feld­spie­ler ihre Zunei­gung zu zei­gen. Unter dem Namen »FREE FRANCO« läuft seit Ende Novem­ber eine Kam­pa­gne um Zucu­lini, der in den Augen vie­ler Werder-​​Fans mit sei­nem Wech­sel ins Kraich­gau die fal­sche Ent­schei­dung traf, nach Bre­men »heim­zu­ho­len«. Im Rah­men des Pokal­spiels soll in der Bre­mer Fan­kurve ein Ban­ner so ange­bracht wer­den, dass es dem Spie­ler sowie sämt­li­chen Ver­ant­wort­li­chen auf­fal­len muss. Um das Unter­fan­gen bekannt zu machen, wurde aus dem worum eine kon­zer­tierte E-​​Mail-​​Aktion an die ARD orga­ni­siert, in der Hoff­nung, dass das Ban­ner auch im TV zu sehen sein wird. Die übli­chen Ver­däch­ti­gen unter den Web 2.0-Produkten, Face­book, Stu­diVZ und Twit­ter, sol­len eben­falls ihren Teil dazu bei­tra­gen, das Vor­ha­ben der Fans sowohl vor als auch nach dem Spiel einer mög­lichst brei­ten Öffent­lich­keit dar­zu­stel­len. Auch der Spie­ler selbst wird von den Initia­to­ren noch vor Beginn der Par­tie in Kennt­nis gesetzt werden.

Ein bis­lang in Deutsch­land wohl ein­zig­ar­ti­ger Ver­such, Fan-​​Wünsche in Ver­eins– bzw. Trans­fer­po­li­tik  ein­flie­ßen zu las­sen. Zumal die Liebes-​​Kampagne einem Spie­ler gilt, der weder jemals für Wer­der Bre­men die Stie­fel schnürte noch in Deutsch­land bis­her nen­nens­wert in Erschei­nung trat. Man stelle sich vor, Zucu­lini wech­selt in der nächs­ten Trans­fer­pe­riode tat­säch­lich nach Bre­men. Er wäre wohl schon vor sei­nem ers­ten Ball­kon­takt ein Publi­kums­lieb­ling. Die User von dein​fuss​ball​club​.de (DFC) zah­len jähr­lich 39,95€ für den Luxus der inten­si­ven Teil­nahme an Ver­eins­ent­schei­dun­gen bei For­tuna Köln. Dafür kön­nen sie sich auch gewiss sein, dass ihre Stimme Gehör fin­det und Gel­tung hat. Die Fans, die sich Zucu­lini im Bre­mer Mit­tel­feld wün­schen, kön­nen ledig­lich wie der mit­tel­al­ter­li­che Min­ne­sän­ger um das Herz des Objek­tes ihrer Begierde wer­ben. Ob ihre Zunei­gung durch den Spie­ler erwi­dert wird oder sich die Ver­ant­wort­li­chen bei­der Ver­eine von der Kam­pa­gne beein­dru­cken las­sen, wird frü­hes­tens wäh­rend des Trans­fer­fens­ters im Som­mer zu beob­ach­ten sein.

Kommentar-icon Kommentieren

  • erz sagt:

    Wie geil ist das denn? Kom­plett ver­liebt, diese Bremer.

  • Andre sagt:

    Zucu­lini ist nun offi­zi­ell im Som­mer wie­der auf dem Markt. Viel­leicht kommts ja noch zur gro­ßen Ver­ei­ni­gung. Kann ihn wie wohl die meis­ten aller­dings nicht jen­seits von Youtube-​​Videos einschätzen.

  • Flo sagt:

    Ich habe ihn mehr­fach in Argen­ti­nien, damals noch für den Rac­ing Club, spie­len sehen. Da war zwar zu erken­nen, dass da einer viel­leicht für höhere Auf­ga­ben bestimmt ist, über die Maßen her­aus­ra­gend war das aber sicher noch nicht. Er war ein im Abstiegs­kampf äußerst wich­ti­ger Spie­ler für den Club — das mit immer­hin erst 18 Jah­ren. Es hat auch sicher sei­nen Grund, dass er schon in der Albice­leste debü­tierte, aber: Der Junge lebt von — oder lei­det unter — sei­nem Ruf, seit Mara­dona ihn als einen der Stars der nächs­ten WM ankün­digte. In dem Alter ist es sicher keine Selbst­ver­ständ­lich­keit ins Aus­land zu wech­seln und dort sofort zu funk­tio­nie­ren. Rang­nick jeden­falls, halte man von ihm was man wolle, ver­zich­tet auch nicht frei­wil­lig auf jeman­dem, der ihm und sei­ner Mann­schaft wei­ter­hilft. Von daher fehlt Zucu­lini viel­leicht auch ein­fach noch irgend­was. Was, das ver­mag ich auch nicht wirk­lich zu beur­tei­len. Viel­leicht ist es ein­fach das Tempo, in Argen­ti­nien geht es bzgl. des Spiel­flus­ses doch gehö­rig lang­sa­mer zu. Es wäre in jedem Fall ein klas­si­scher Klaus Allofs-​​Transfer. Einen Geschei­ter­ten auf den rich­ti­gen Weg zu brin­gen, das hat in Bre­men schon bei­nahe Tra­di­tion. Wir wer­den sehen…Prognosen ver­biete ich mir, aber irgend­wie glaube ich nicht daran.




Kommentare können in der Kommentarschleife auf die Moderation warten. Bitte etwas Geduld beweisen und nicht neu absenden. Wir behalten uns vor, Kommentare zu löschen, die uns nicht passen. Spam wird grundsätzlich gelöscht. Weitere Erläuterungen zu Kommentarregeln und Datenschutz finden sich in unseren Nutzungsbestimmungen.



  • Über uns

    Die Kon­text­schmiede ist eine Platt­form für junge Auto­ren, auf der ein brei­tes Spek­trum von gesell­schaft­lich rele­van­ten The­men abge­deckt wird. Die Bei­träge sol­len Zusam­men­hänge, Hin­ter­gründe und Ana­ly­sen bie­ten und Inhalte stets in einen Kon­text ein­bet­ten, der neue Per­spek­ti­ven eröffnet.

↑ Springe zum Seitenanfang

An der Technik der Kontextschmiede wird beständig gefeilt. Für Fehler bitten wir um Nachsicht. © Kontextschmiede