Herzlich Willkommen!

Dies ist der erste Artikel der Kontextschmiede. Wir haben viel zu lange in unserem dunklen Keller zwischen Fledermäusen und Spinnweben gegrübelt, um ein Konzept zu erstellen, das dem geneigten Leser zusagen könnte und dem wir vertrauen. Und dann hat es fast noch länger gedauert, dieses Konzept technisch und inhaltlich zu unserer Zufriedenheit umzusetzen und es wurde Sommer und wir sahen wieder keine Sonne. So erklärt sich der lange zeitliche Abstand zu den ersten regelmäßigen Einträgen.

Die erste Zeit werden wir nutzen, um uns zu finden und den vermaledeiten Geist des Perfektionismus in die Flasche zurück zu bekommen. Trotzdem werden wir natürlich hart daran arbeiten, unseren Lesern ein erquickliches Erlebnis zu bieten.

Update 25.6. 19:40

Wir versuchen weiter unsere Typographie zu verbessern und das Layout zu optimieren. In der Gratwanderung zwischen Schlichtheit und Nutzerfreundlichkeit gibt es sicher noch Verbesserungspotential.

Unser Anspruch ist, Verständlichkeit auf allen Ebenen der Kommunikation zu erreichen. Klarheit soll nicht nur unsere Texte durchziehen, sondern sich auch im Design der Seite widerspiegeln. Deswegen katalogisieren wir unsere Artikel nicht auf herkömmliche Art: Die Trennung von Kategorien und Attributen, sowie die Verlinkung inhaltlich zusammengehörender Artikel soll das Stöbern nach Informationen erleichtern. Der Leser soll die größtmögliche Kontrolle über den Zugang zu den bei uns gespeicherten Informationen erlangen. Das Layout der Seite soll die Erkenntnisse über leserfreundliche Präsentation von Information aus dem Printbereich mit den Möglichkeiten der Interaktivität des Mediums Internet verbinden. Hier wollten wir eine Evolution, statt einer Revolution einleiten – die Fortführung bestehender Erkenntnisse zu Design und Usability.

Wir wollten eine Seite schaffen, die optisch wie eine aufgeräumte Seite eines Printmagazins aussieht (mangelnde Browserstandards ermöglichen leider nicht jedem Leser die gleiche Erfahrung – die besten Ergebnisse liefert eine aktuelle Firefox Version) und die gleichzeitig die Vorzüge des Hypertext bietet: Fotos, die durch Anklicken zu Filmen werden. Text, der durch Anklicken Hörbares frei gibt. Und natürlich die Verlinkung auf andere Quellen von Information. Die Oberkategorien ermöglichen eine schnelle visuelle Einordnung der thematischen Inhalte von Artikeln durch ihre Farben. Die Zuordnung wird aus den Links im Menü des Kopfbereiches der Seite ersichtlich. Auf der Startseite präsentieren wir zusätzlich zu den neuesten Artikeln immer zwei Artikel, denen wir besondere und längerfristige Aufmerksamkeit zukommen lassen möchten. Technische Grundlage ist zu Zeit WordPress mit einer eigens erstellten Oberfläche.

Wir hoffen, dass die Seite unserem Anspruch gerecht wird und unseren Besuchern ein angenehmes und neues Leseerlebnis bietet. Wir freuen uns immer über Rückmeldungen. Im Laufe der Zeit werden wir noch weitere Optimierungen vornehmen, in die wir Feedback einfließen lassen.

Die Seite soll zum Stöbern in den Artikeln und zum Kommentieren einladen. In diesem Sinne: Herzlich Willkommen!

Die Kommentare sind abgeschaltet.

Die Kommentare für diesen Eintrag sind geschlossen.



  • Über uns

    Die Kontextschmiede ist eine Plattform für junge Autoren, auf der ein breites Spektrum von gesellschaftlich relevanten Themen abgedeckt wird. Die Beiträge sollen Zusammenhänge, Hintergründe und Analysen bieten und Inhalte stets in einen Kontext einbetten, der neue Perspektiven eröffnet.

↑ Springe zum Seitenanfang

An der Technik der Kontextschmiede wird beständig gefeilt. Für Fehler bitten wir um Nachsicht. © Kontextschmiede